Der Traditions Verein in Königstädten

1. Mannschaft mit zwei Testspielen

Sa. 01.2.   Alemannia 07 – FC Türk Gücü Rüsselsheim    1:8 (0:3)

So. 02.2.   Alemannia 07 – Gencler Bischofsheim    4:2 (2:0)

Gleich zweimal testete die 1. Mannschaft ihre aktuelle Form am vergangenen Wochenende. Nach intensiven Trainingseinheiten ging es am Samstag gegen den Gruppenligisten FC Türk Gücü Rüsselsheim, kurzfristig wurde das Spiel nach Königstädten verlegt, da die Flutlichtanlage bei Türk Gücü defekt ist. Leider musste Coach Gino kurzfristig drei Absagen verarbeiten, so standen nur drei Ersatzspieler zur Verfügung. Gegen die neuformierte Mannschaft des Gastes mit vielen jungen Spielern (Jahrgang 2000 und 2001) zeigten die Alemannen kein gutes Spiel. Unsicherheiten und Fehler im eigenen Ballbesitz und Unzulänglichkeiten gegen den Ball gegen eine lauf- und spielstarke Türk Gücü-Mannschaft sorgten recht schnell für klare Verhältnisse auf dem Platz. Nach einer unnötigen gelb-roten Karte kurz vor der Pause ging es mit einem 0:3 in die Halbzeit. Mit drei Wechseln, 10 Mann und keinem Ersatzspieler auf der Bank mussten die Alemannen die zweite Hälfte bestreiten. Nach dem frühen 0:4 (53.) und dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer durch Neuzugang Hakan Tournakis (75.) ging dem Team am Ende die Luft aus. Mit nunmehr nur noch 8 Feldspielern (da ein Spieler angeschlagenen das Feld verlassen musste) kassierte die Alemannia innerhalb von nur drei Minuten drei weitere Tore. Am Ende hieß es dann 1:8, ein Testspiel zum Vergessen, bei dem sich das Team leider sehr schlecht präsentiert hat.

Am nächsten Tag galt dann die alte Sepp-Herberger-Weisheit „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, gegen den B-Ligisten Gencler Bischofsheim zeigten die Alemannen dann einen guten Auftritt, mit ausreichend Personal angetreten überzeugte das Team durch gutes Zweikampfverhalten und teilweise sehr gutes Spiel im eigenen Ballbesitz. Nach einer 2:0-Halbzeitführung und dem 3:0 in der 76. Minute ließ jedoch abermals die Konzentration nach. Unnötigerweise kassierten die Alemannen innerhalb von fünf Minuten zwei Gegentore. Der stark spielende Pierre machte dann in der 86. Minute mit seinem zweiten Tor den ersten Sieg in diesem Jahr perfekt.

Die Tore:

  • 1:0    Pierre Penz (30.)
  • 2:0    Tugay Can (45.)
  • 3:0    Ender Kahraman (76.)
  • 3:1    Serdar Erdinc (78.)
  • 3:2    Emre Koc (83.)
  • 4:2    Pierre Penz (86.)

Am nächsten Sonntag bestreitet die 1. Mannschaft dann das nächste Testspiel, um 14:00 Uhr sind wir bei Hellas Rüsselsheim (KOL) zu Gast.

 

Comments are closed.