Der Traditions Verein in Königstädten

Erfolgreiche Saison 2016/2017 für Alemannia-Jugend

Die Saison 2016/2017 ist nun zu Ende. Für einige Mannschaften stehen nun noch Turniere oder Testspiele auf dem Programm, bis zum Ferienbeginn trainieren bereits die neuen Mannschaften zusammen. Zeit also für eine kurze Bilanz der Jugendabteilung. Rein sportlich war die abgelaufene Saison die erfolgreichste in diesem Jahrtausend. Zwei Jugendteams traten auf Bezirksebene an und konnten hierbei die Alemannia-Farben mit tollem, aktraktiven Fußball und Fair-Play vertreten. Die E1-Junioren belegten in der letzten ausgetragenen Regionen-Liga-Saison einen hervorragenden 4. Platz, erzielten dabei in 14 Spielen 67 Tore! Bereits im zweiten Jahr in Folge spielte die D1 in der Gruppenliga Darmstadt. Die nach der U10 des SV Darmstadt 98 jüngste Truppe in der Gruppenliga legte einen furiosen Start hin und stand nach dem 3. Spieltag mit 9 Punkten und 15:2 Toren sogar an der Tabellenspitze. Nach und nach setzten sich die Jungs dann im Mittelfeld der Tabelle fest und hatten nie etwas mit dem Abstieg zu tun. Bereits drei Spieltage vor Saisonende machte die D1 dann den Klassenerhalt perfekt und tritt somit auch in der nächsten Saison in der Gruppenliga an.

Eine klasse Entwicklung zeigten auch die C-Junioren in der Kreisliga. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und mit Christos ein Ausnahmestürmer in unseren Reihen blieb die C1 lange Zeit in der Kreisliga ungeschlagen und war auf Kurs Meisterschaft. Verletzungspech und eine Schwächephase mit Beginn der Rückrunde warf das Team etwas zurück und im entscheidenen letzten Ligaspiel gegen die U14 von Rot-Weiß Walldorf konnten die Jungs dann leider nicht ihre beste Leistung abrufen. So blieb am Ende der 3. Platz und der erhoffte Aufstieg in die Gruppenliga wurde verpasst. Besser lief es im Kreispokal, nach einem Freilos in der ersten Runde und dem Nichtantreten des Gegners in der zweiten Runde startete die C-Jugend dann im Viertelfinale beim Gruppenligisten Concordia Gernsheim. Mit einer tollen Leistung wurde im Auswärtsspiel Gernsheim mit 5:2 bezwungen und das Halbfinale erreicht. Das 5:0 im Halbfinale gegen SV 07 Geinsheim war nur Formsache, im Pokalfinale am 01. Mai in Nauheim wurde dann Ligakonkurrent TuS Rüsselsheim beim 9:1-Erfolg an die Wand gespielt. Als Kreispokalsieger spielten die Alemannia-Jungs dann in der ersten Runde des Regionenpokals gegen die U14 des SV Darmstadt 98. In einem temporeichen, hochklassigen Spiel verpasste der Alemannia-Nachwuchs vor 150 Zuschauern auf heimischen Kunstrasen beim 2:3 nur knapp die Sensation.Bereits in der Hallensaison waren die Alemannia-Spieler erfolgreich. Am ersten Februarwochenende gab es gleich zwei Hallenmeistertitel, am Samstag erreichten die D2-Junioren, die die Hallenmeisterschaft bestritten, ungeschlagen und ohne Gegentor das Finale, in dem dann die D1 von Rot-Weiß Walldorf mit 1:0 besiegt wurde.

Tags darauf zeigten dann die E1-Jungs bei der Meisterschaftsendrunde, dass sie neben guten Fußball spielen auch Nervenstärke besitzen. Sowohl das Halbfinale gegen den Ligakonkurrenten VfB Ginsheim als auch das Finale gegen den SV 07 Nauheim wurde im Siebenmeterschiessen gewonnen.

Eine erfolgreiche Hallensaison spielten auch unsere Jüngsten, die F2-Jungs um das Trainerduo Manuel und Christian konnten gleich mehrmals bei Hallenturnieren triumphieren. Hier wächst ein sehr guter Jahrgang 2009 heran, der seine Qualitäten auch in der Frühjahrsrunde unter Beweis stellte und alle seine Spiele in der Fair-Play-Liga gewinnen konnte.

Die E2- und E3-Junioren zeigten in der Kreisklasse ebenfalls gute Ansätze, ebenso die F1-Junioren in ihrer Fair-Play-Liga. Mit insgesamt 8 Teams, davon 4 des Kooperationspartner Kostro Academy, war die Alemannia-Jugend sowohl in der Breite als auch in der Spitze sehr gut aufgestellt. Bereits die ganze Saison war auch unsere Ballspielgruppe auf dem Platz (bzw. in der Halle). Die von Jan Beeke und dem Alemannia-Urgestein Heinrich Pöller betreute Truppe hat im Laufe des Jahres sehr gut zueinander gefunden und hatte ihr Highlight an Himmelfahrt: Beim Vatertagsturnier der Viktoria Kelsterbach konnten die Jungs endlich im Alemannia-Trikot auflaufen und ihre ersten, unvergesslichen Spiele gegen andere Teams bestreiten. Ein erster Vorgeschmack für die jungen Spieler, die in der kommenden Saison dann, betreut von Sascha und Jan, als F2 regelmäßig in der Fair-Play-Liga antreten werden.
Mit drei Titel auf Kreisebene und zwei Teams auf Bezirksebene blickt die Alemannia-Jugendabteilung auf eine sehr erfolgreiche, harmonische Saison zurück. Unser Kooperationspartner Ned Kostro unterstützte dabei die Jugend nicht nur mit einheitlichen Trikots und T-Shirts, sondern stand auch allen Jugendtrainern immer mit Rat und Tat zur Seite. Eine Trainerschulung im April war der Anfang, eine einheitliche Trainings- und Spielphilosophie für alle Jugendteams aufzubauen.
Für die kommende Saison 2017/2018 werden neun Mannschaften für die Alemannia an den Start gehen, erfreulicherweise nach drei Jahren auch wieder eine B-Jugend. Mit jeweils zwei Mannschaften pro Altersklasse plus die B-Junioren geht die Jugendabteilung den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung.
Am letzten Ferienwochenende findet dann das 6. Horst-Schwegel-Gedächnisturnier statt, bei dem wieder zahlreiche Mannschaften aus Nah und Fern bei uns zu Gast sind.
Am Samstag, 19.8. stellt sich dann die gesamte Fußballabteilung der Alemannia beim Saisoneröffnungsfest der Öffentlichkeit vor (Informationen hierzu folgen demnächst).
Mit Beginn der Sommerferien gehen dann alle Teams in die verdiente Pause, wer nicht genug vom Fußball bekommen kann, ist dann wieder beim Sommer-Camp der Kostro Academy in der ersten Ferienwoche dabei.
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Trainern und Betreuern sowie den zahlreichen Eltern bedanken, die mit viel Einsatz und Herzblut den Verein und ihre Kinder unterstützen!
Euch allen wünsche ich einen schönen Sommer und erholsame Ferien.

Jochen Weller, Jugendleiter Alemannia 07 Königstädten

Comments are closed.