Der Traditionsverein in Königstädten

C-Junioren belegen 4. Platz beim gut besetzten Pfingsturnier der TSG 1846 Kastel

Nach einer langen und erfolgreichen Saison traten die Alemannia C-Junioren beim Pfingstturnier der TSG 1846 Kastel an. Zum vorerst letzten mal in dieser Besetzung spielten die Jungs (fünf Spieler gehen hoch in die B-Jugend) zusammen. Im sehr gut besetzten Turnier (Hessen- und Verbandsligisten) erwischte die Truppe einen super Start und konnte die U14 des Hessenligisten KSV Klein-Karben mit 3:0 bewzingen. „Mann“ des Spieles war wie so oft in dieser Saison Christos, der alle drei Tore erzielte. Nach einer sehr langen Pause (fast zwei Stunden!) hatten wir mit der TS Ober-Roden einen Verbandsligisten als Gegner. Auch hier zeigten die C-Junioren, wie schon im Regionalpokal gegen Darmstadt 98, das sie auch auf höherer Ebene bestehen kann. Mit guter Raumaufteilung und Zweikampfverhalten konnten wir hinten zu Null spielen. In der Offensive waren wir durch Noah (klasse Tor!) und Christos per Strafstoß erfolgreich. In den letzten beiden Gruppenspielen ließ dann die Konzentration bei einigen Jungs etwas nach, Paul konnte wegen starken Schmerzen gar nicht mehr spielen, und so spielten wir gegen körperlich starke Jungs der FV Mombach und die U14 des Gastgebers jeweils „nur“ 1:1. Als Gruppenzweiter erreichten wir das Halbfinale, hier war nach nur kurzer Pause mit der U15 der TSG Kastel auch der spätere Turniersieger der Gegner. Wir kamen gut in die Partie (gespielt wurde jeweils 15 Minuten) und hatten nach Vorarbeit von Christos durch Marlon die Riesenchance auf das 1:0. Doch leider wurde die Chance vertan und wie so oft im Fußball schon erlebt, erzielten die TSG-Jungs kurz darauf das 1:0. Mit dem 2:0 war dann das Halbfinale bereits entschieden, an diesem Tag fehlten den Alemannia-Jungs sowohl die mentale als auch körperliche Kraft, um nochmals zurückzukommen. Im abschließenden Spiel um Platz 3 und 4 ging es wieder gegen die TS Ober-Roden. Diesesmal gerieten wir in Rückstand und hatten danach noch mehrfach den Ausgleich auf dem Fuß. Aber am Ende blieb es beim 1:0 für den Verbandsligisten und dem 4. Platz für die Kostro-Schützlinge.

Den anschließend bei der Siegerehrung gewonnenen Pokal überreichte Trainer Ned dann an Christos, der eine klasse Saison gespielt hat und sich hervorragend in die Mannschaft integriert hat.

Comments are closed.